Förderverein KunstPlatz Hemsbach e.v.
Springe zum Inhalt →

Wie aus Trafo-Häusern fröhliche Hingucker werden:

Diesmal ging es um die Themen „Leben im Wasser“ und „Leben in der Luft“. Wie schon bei der ersten Malaktion im Sommer im Osten der Stadt freuten sich die jungen Künstler darüber, dass viele Anwohner ihre Arbeit bewunderten und spontan Kuchen oder etwas zu knabbern vorbeibrachten. Bei der Vernissage bedankten sich die SchülerInnen für diese besondere Art des Kunstunterrichts. Sie hatten in der Schule Entwürfe für die einzelnen Elemente – Vögel, Libellen, Blumen, Krake, Seepferdchen, Krebs -gezeichnet, die Grigoryan zu einer Gesamtkomposition zusammenfügte. Die Schülerinnen und Schüler schätzten besonders, dass sie im Team mit den Lehrern etwas so Schönes erschaffen konnten. Davon können sich nun die Sponsoren, insbesondere die Volksbankkunden, die bei der Aktion „Mitgliedschaft mit Herz“ dabei sind, die Stadtwerke, die Mitglieder des Fördervereins und alle Passanten überzeugen. Michel Spicka vom KunstPlatz Hemsbach, der Initiator des Projekts, hofft, dass die Anwohner gut gelaunt in den Tag starten, wenn sie morgens an den bunten Trafo-Häusern vorbei zur Arbeit gehen. Und obwohl damit diese Aktion erst einmal abgeschlossen ist, wünschten sich viele Besucher der Vernissage auch an andern Stellen der Stadt ähnlich phantasievoll bemalte Objekte, nicht zuletzt Bürgermeister Jürgen Kirchner. Die Schülerin der Realschule Anastasia Thron sorgte mit Gesang und Gitarre für den perfekten Rahmen der Einweihung. Die neu bemalten Häuschen stehen in der Tilsiter Straße bei den großen Mehrfamilienhäusern.

Veröffentlicht in KunstPlatz